Club der 100

besuchen sie den
Förderverein und erfahren
sie mehr über ihn

Veranstaltungstermine

Nachtumzug 25.02.2017

Vatertag  25.05.2017

Dorffest 22./23.07.2017

 

Wer ist online

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Spielbericht D-Jugend weiblich: Samstag, 26.11.2016 - Endstand 25:19

D Jugend W KopieNach den zwei überzeugenden Siegen gegen die Mannschaft der Handball-Gemeinschaft aus Müllheim Neuenburg und zuletzt 7:1 Punkten mussten wir, trotz heftiger Gegenwehr, am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer die Segel streichen.

Am Anfang der Partie war der Gegner (Regio-Hummeln Grenzach) sichtlich überrascht mit unserer Spielweise der offensiven Deckung. Immer wieder gelang es uns dadurch den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen und Bälle abzufangen. Zum Leidwesen der mitgereisten Zuschauer und des Trainers wurden diese Vorteile leider nur teilweise genutzt. Schlimmer noch, unserem Torwart war es zu verdanken, dass es nur mit einem Unentschieden in die Pause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte, fiel es den Regio-Hummeln sichtlich schwer, eine Lösung gegen unsere Deckung zu finden. Die SG M/S Spielerinnen kämpften, es wurde für den anderen gelaufen und sie erarbeiteten sich gute Chancen. Alles was noch hinten auf das Tor kam, wurde sichere Beute unserer Torhüter. Über die Spielstände 15:13 und 18:15 gelang es, einen drei Tore Vorsprung zu erarbeiten. Das letzte Tor zum 18:15 wurde leider, aus unserer Sicht, teuer bezahlt. Was war geschehen? Unsere Spielerin setzt sich energisch am gegnerischen Kreis durch, der Gegner checkt sie in Football Manier um = 7-Meter! → Fehlanzeige was eine 2 Minuten Strafe angeht → Spiel beendet für unsere Spielerin.

Neun Minuten vor Schluss, war nun beim Gegner der psychologische Vorteil. Er holte Tor um Tor auf und ging seinerseits mit zwei Toren in Führung. Zu allem Überfluss verletzte sich dann, ohne gegnerische Einwirkung, fünf Minuten vor Schluss auch noch eine zweite wichtige Spielerin bei ihrem Anschlusstor (20:19). Tja, nun das war es dann auch schon fast von unserer Seite! Ab diesem Zeitpunkt, bekamen wir keinen Zugriff mehr in der Deckung, im Angriff wurden Fehlpässe produziert und der Gegner wurde zum „Tore werfen“ eingeladen. Endresultat 25:19.

Kopf hoch Mädels - unglaublich zu was unsere Mannschaft fähig ist. Apropos Mannschaft: Dazu zählen alle, auch die Mädchen, die auf der Ersatzbank auf Ihren Einsatz warten!

Euer Trainer ist richtig, richtig „Stolz auf Euch“

Für die SG-M/S spielten: Arya, Alena, Celia, Chiara, Franziska, Ilayda, Maria, Marla und Pauline