logo neu transparent

Skifreizeit 2018

Skifreizeit 2018

Club der 100

besuchen sie den
Förderverein und erfahren
sie mehr über ihn

Veranstaltungstermine

Nachtumzug 25.02.2017

Vatertag  25.05.2017

Dorffest 22./23.07.2017

 

Wer ist online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Facebook
Hinterlasse einen Kommentar auf FB

Mannschaften 2017/2018

Spitzenspiel C-Mädchen gegen Schopfheim 18:23

Die SG ist Tabellenführer in der Bezirksklasse mit 8:0 Punkten und Schopfheim Tabellenzweiter mit 6:0 Punkten. Also wussten beide Mannschaften um was es geht und genauso nervös waren am Anfang beide Mannschaften. Doch hatten die Mädels am Anfang den besseren Lauf und führten nach 8 Minuten mit 4:1 und man war auf einem guten Weg, sie glänzten mit ihren einstudierten Spielzügen. Doch die Schopfheimerinen kämpften sich wieder heran und so ging man mit 8:9 in die Halbzeitpause, ein echter Thriller, in einem sehr guten Bezirksklassenspiel.

In der Halbzeit wurde angesprochen, dass man weiterhin nur gewinnen kann, wenn man wieder in aller Ruhe die Spielzüge durchspielt und in der Abwehr konsequent zum Ball agiert.

Die Schopfheinerinen hatten nach der Halbzeitpause den besseren Start und zogen bis zur 30. Minute auf 15:11 davon.

Man kann der Mannschaft wirklich keinen Vorwurf machen, sie nahmen den Kampf an und so stand es nach 42 Minuten nur noch 17:16 für Schopfheim. Alles schien wieder offen, doch dann hatte Schopfheim einen Superlauf, es gelang Ihnen einfach alles und sie machten fünf Tore in Folge zum 22:16. Vor allem Isabella Wulf, sie ist keine unbekannte, da sie letztes Jahr noch bei uns in der Südbadenliga bei den C-Mädchen spielte, machte Tor um Tor und setzte Ihre Mitspielerinnen perfekt ein. Am Schluss fehlten auch ein wenig die Kräfte, da viele Spielerrinnen einfach durchspielen mussten, während Schopfheim eine volle Bank zum Auswechseln hatten. So trennte man sich 23:18.

Man hat ja noch ein Rückspiel und da werden die Karten neu gemischt, wir werden volle Pulle weiter trainieren und uns steigern. Es war ein richtiges Superspiel von beiden Mannschaften, die zu Recht so weit oben in der Bezirksklasse stehen, nur die Plätze haben sich getauscht.

Das Trainerteam steht voll hinter der Mannschaft und deren gezeigter Leistung. Auch hier einen Dank an die mitgereisten Fans und Eltern.

Es spielten: Annika, Amber, Alisia, Alena, Chiara, Loreen, Emma, Lea, Marla, Deborah und Luise.